About us

Herzlich Willkommen im Red Club

Freundschaft, Solidarität, Empathie und Toleranz

Wir wissen, dass Frauen die Welt verändern und eine neue und bessere Welt schaffen können – dies ist eines unserer Ziele und unsere Mission. Frauen sind mit vielen Hindernissen konfrontiert, von Vorurteilen über Stigmatisierung bis hin zu Stereotypen. Wir sind rot gekleidet, um sichtbarer zu werden und größtmögliche Aufmerksamkeit zu bekommen. Dadurch stärken wir Mädchen und Frauen dabei, sich gegenseitig zu unterstützen. Wir demonstrieren, dass Frauen nicht länger ignoriert oder übersehen werden können. Dies ist der erste Schritt zur Gleichheit.

Unsere Clubmitglieder leben Freundschaft, Solidarität, Empathie und Toleranz. Wir streben nachhaltige und langfristige Verbindungen an.

Michaela Mumm-von Oldenburg:

” Ich glaube an weibliche Solidarität und dass Frauen die Welt verändern können. Es ist an der Zeit, dass Frauen sich über alle Grenzen hinweg verbinden, weibliche Werte und Ziele definieren. Über die Hälfte der Menschen sind weiblich. Jahrtausende wurden Werte und Ziele ohne weibliches Element oder Korrektiv definiert und umgesetzt. Es ist Zeit für mehr Menschlichkeit und Kommunikation, für eine Welt, die weiblicher ist. Diese zu definieren und zu kreieren, ist Sache der Frauen – und die Sache aller Frauen, daran mitzuwirken. Wir alle sind Teil davon, dass dieser Satz wahr wird:

WHEN WOMEN SUPPORT EACH OTHER, INCREDIBLE THINGS HAPPEN

Wir leben Solidarität, Support, Empathie, Toleranz, Respekt, “Null Diskriminierung”, Gleichheit, Vielfalt, Schwesterlichkeit und Politikneutralität.

WE’RE BETTER TOGETHER! ” 

Unsere Themen

Kultur wird in unseren Gesellschaften zu einem großen Teil von und mit Frauen geschaffen. Kultur macht gesellschaftliche Missstände, problematische Ereignisse und Lernprozesse sichtbar. Der Kulturbereich ist von einer hohen weiblichen Präsenz geprägt. Hier geht es um weit entfernte Inhalte und Themen von profaner Wirtschaft und Wettbewerb, Existenzerhaltung und Technik. Menschliche, soziale und gesellschaftliche Themen sind im Fokus und für die Weiterentwicklung der Menschheit von elementarer Bedeutung. Wichtig ist es hier die Ziele, Themen und Visionen die sich aus dem kulturellen Entwicklungspotenzial herauskristallisieren zu sehen und in gesellschaftliche Ziele umzusetzen.

Frauen sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Diese besteht immer gegenüber und für Schwächere. Dies können Kinder, ältere Menschen, Kinder oder Erwachsene mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, Minderheiten oder Tiere sein. Da Frauen empathisch sind, nehmen Sie die Verantwortung wahr und helfen entweder durch Spenden oder das Sammeln von Spenden.

Um die Ziele, die Frauen in ihrer Entwicklung und in ihrer gesellschaftlichen Sichtbarkeit zu unterstützen, sind Diskussionen erforderlich, um zum einen die Bewusstmachung zu fördern und zum andern Forderungen zu formulieren.

Frauen sind emotional und brauchen auch emotionalen Support. Bekanntermaßen ist für Frauen der Austausch unter Frauen ein gesundheitlich positiver Aspekt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Austausch zwischen Frauen deutliche gesundheitliche positive Effekte hat.

Frauen brauchen Unterstützung durch Frauen. Frauen fühlen sich in der von Männern dominierten Außenwelt oft wie typische Minderheiten (Farbige, „Ausländer“, Fremde etc.). Durch das freundschaftliche Netzwerken von und mit Frauen erfahren sie Bestätigung und fühlen sich einer Gruppe zugehörig. Sie haben in gleichem Maße ein Netzwerk, auf das sie zugreifen können, wie Männer. Bisher war dies in den gesellschaftlichen Strukturen überwiegend die Familie. Nun wird die Familie ersetzt durch Freundinnen, Helferinnen und Support durch fachkundige Frauen.

Frauen müssen selbstbewusster und stärker in ihrem Auftritt werden. Je mehr sie Bestätigung erfahren, desto eher sind sie bereit und in der Lage, nach außen zu gehen. Frauen sind sowohl in den Medien als auch in sämtlichen Gremien unterrepräsentiert. Ziel ist es, Mechanismen zu installieren, die Frauen dabei helfen, sowohl bewusster in den Vordergrund zu treten, als auch gesellschaftliche Mechanismen zu zu installieren und zu stärken, die dafür sorgen, dass Frauen überall mindestens paritätisch vertreten und sichtbar sind.

Unsere Grundsätze

Die Basis des Clubs ist Freundschaft und Zuneigung. Networking ist egoistisch motiviert, weil es um „nützliche“ Kontakte geht, Freundschaft ist weitaus mehr. Menschen werden beim Networking als Wirtschaftssubjekte der Wettbewerbsgesellschaft angesprochen, aber nie um ihrer selbst willen.

Uns geht es um menschliche und freundschaftliche Beziehungen in einer solidarischen Gemeinschaft unter Frauen.

Networking is „one and done“, oder wie es eine erfolgreiche Unternehmerin formuliert hat: „It’s where you shake someone’s hand and give them a business card. Connection building isn’t one and done…“

Sie beruhen auf Freundschaft, also uneigennütziger, wohlwollender Zuneigung und Loyalität. Bloßes „Networking“ verbindet Menschen in ihrer Funktion als Wirtschaftssubjekte der Wettbewerbsgesellschaft, aber nie den Menschen. Der Red Club fördert die freundschaftliche Unterstützung von Frauen in einer solidarischen Gemeinschaft.

Unsere Philosophie

Es geht weniger um das typische und banale „Netzwerken“ als um Freundschaften. Freundschaften lassen sich verordnen und als Maxime fordern – denn die beste Philosophie ist Liebe, Wohlwollen und Zuneigung – nicht Philosophie – denn sie verändern Menschen. Philosophie und Religion proklamieren zwar das „Richtige“, leben es aber nicht. Es bleibt Theorie und/oder Doktrin. Bildung und Wissen „verpufft“, wenn es dazu dient, Ego zu stärken. Bildung vermittelt bestenfalls die Erkenntnis, wenig zu wissen… Weisheit führt zu Demut, nie zu Überheblichkeit. Unser Anliegen ist Demut anderen Menschen gegenüber, gegenseitige „Wert“schätzung, statt sich – auf Grund vermeintlicher Überlegenheit – über andere zu stellen… Daher geht es nicht um egozentriertes Business, also um Gewinnmaximierung, sondern um echte Beziehungen, die immer für allle Beteiligten sinnvoll und gewinnbringend in unterschiedlichster Hinsicht sind und sein sollten.

Unsere Vision

Uns verbindet das Interesse an der Zukunft und deren sinnvolle Gestaltung. Wir wissen, dass sich die Lösungsansätze und die Ziele der Menschheit verändern müssen, wenn wir eine lebenswertere Zukunft für alle Menschen, insbesondere die schwachen oder hilfsbedürftigen Menschen schaffen wollen, zu denen in allen Gesellschaften überwiegend Frauen gehören. Wir sind zuversichtlich, dass insbesondere Frauen über neue, kreative und innovative Ansätze einen positiven Wandel erreichen können. Dabei steht der Mensch, seine Entwicklung, seine geistige und seelische Gesundheit sowie der Erhalt einer lebenswerten Umwelt in unterschiedlichster Hinsicht im Mittelpunkt. Mit Vorträgen, Positionsthesen und bei unseren Treffen geben wir Impulse und versuchen, Erkenntnisse umzusetzen. Wir analysieren gesellschaftliche Missstände, sehen diese in globalem Kontext und versuchen positive Entwicklungen zu erreichen. Dazu gehört umfassende soziale und kritische Bildung zu verantwortlichen Menschen, die nicht als kritiklose Wissensspeicher „funktionieren“.

Unsere Ziele

Gemeinsam wollen wir eine gerechtere und bessere Welt schaffen.
Insbesondere Frauen sind die „Leid“tragenden bei allen Konflikten, ob in der Familie oder in Gesellschaften, wirtschaftlich oder emotional.

Wir wollen die Position von Frauen stärken und festigen. Wir wollen wirtschaftliche Gleichheit weltweit.

Wir streben Unabhängigkeit und „Geschlechter-Gerechtigkeit“ an. Gleichberechtigung und Unabhängigkeit von Frauen sollen weltweit gewährleistet werden. Frauen, die in Führungspositionen sind und Verantwortung tragen, helfen und fördern Frauen.

Frauen werden Mentorinnen für Frauen.

Der Club ist an der Umsetzung von Fairness und Gerechtigkeit für Frauen und bei der Verhinderung und Auflösung von geschlechtsspezifischer Ungleichbehandlung engagiert. Der Club wirkt durch unterschiedliche Maßnahmen an der Realisierung von humanistischen und ethischen Werten mit und engagiert sich für die Umsetzung der Menschenrechte.

Unsere Strategie

Frauen sind die mächtigste Gruppe der Welt.
Keine Partei, keine Religionsgruppe, keine Ethnie und kein Volk besteht aus einer größeren Gruppe.

Um diese Macht und Stärke einzusetzen brauchen wir einen weltweiten Zusammenschluss mit gemeinsamen Zielen.

Zur Realisierung dieser Ziele haben wir eine Kommission, die dabei mitwirkt, diese Ziele zu formulieren und umzusetzen.
Mitwirkende und Interessierte sind herzlich willkommen!

Unsere Aktivitäten

Der Club ist nicht politisch, überparteilich und nicht religiös oder konfessionell. Er ist eine Plattform für Frauen, bietet Veranstaltungen, Events und Bildungsveranstaltungen an. Es gibt Mentorinnenprogramme und Fortbildungen zu zukunftsrelevanten Themen.

Unsere Historie

Der Club begann im Herbst 2018 als “Red Ladies Club” in Berlin und führt nun den Namen “Red Club”.
Die beiden Marken “Red Ladies” und “Red Club” belegen die Entwicklung des Clubs, der nun in Deutschland und Europa bereits über 10.000 Frauen in seinem Netzwerk hat und täglich wächst.
Die Clubmitglieder bezeichnen sich selbst als “Red Ladies”. Täglich werden es mehr Frauen, die den Gedanken der solidarischen Vernetzung zwischen Frauen nicht nur als Werkzeug sondern als Basis ihrer Kooperation sehen.

Er ist und bleibt immer ein Club, der ausschließlich Frauen offen steht.

Unsere Clubordnung

Unsere Devise:

When women support each other, incredible things happen!
We are powerful.
We can change the world.
We are more than half of mankind.

Unsere Clubmitglieder

Voraussetzung für eine Clubmitgliedschaft ist Offenheit, Toleranz und Empathie. Keine Frau ist aus wirtschaftlichen Gründen ausgeschlossen. Wir sind kein Businessclub und wünschen uns nachhaltige und langfristige Verbindungen. Red Ladies sind nette, kluge, freundliche, charmante, herzliche, liebenswürdige, sympathische und vor allem empathische Frauen. Jung oder gefühlte 30, lebensklug und erfahren, weise und reif, gutmütig und klasse, smart und witzig, mütterlich und warm, begabt und kreativ, interessant und originell, speziell und besonders, cool und lustig, authentisch und natürlich, charismatisch und – meist alles, das sind die wahren „Red Ladies“!.

Solidarität

Solidarität bedeutet für uns: Füreinander einstehen, sich unterstützen. Keine Konkurrenz, kein Wettbewerb! Stattdessen gilt: „Eine für alle, alle für eine…!“

Support

Support ist mehr als Unterstützung, nämlich aktives Engagement. Wir sind nicht nur hilfs“bereit“, sondern helfen aktiv.

Empathie

Empathie ist nicht nur „Mitfühlen“ oder „Mitleiden“, sondern sich selbst an die Stelle des Anderen setzen.

Toleranz und Respekt

Wir akzeptieren nicht, wir respektieren. Frauen sind sehr individuell… Das macht uns aus!

Null Diskriminierung

Religion, Nationalität, Hautfarbe, Ethnie, Einkommen, Stand, Titel, gesellschaftliche Position sind irrelevant.

Gleichheit

Wir sind alle gleich – wie vor dem Gesetz. Wir sind alle Prinzessinnen, es gibt keine Königinnen.

Vielfalt

Unternehmerinnen, Hausfrauen, Mütter, Atheistinnen, Christinnen, Musliminnen, dunkel- oder hellhäutig – wir lieben Diversität, Vielfalt und Farbe – wir sind bunt…

Schwesterlichkeit

Frauen sind Schwestern, Freundinnen, Mütter – uns verbinden weltweit die gleichen Probleme und Themen sowie die Erkenntnis, dass die Kette nur so stark ist, wie ihr schwächstes Glied.

Politikneutralität

Unsere Verbindung ist neutral, sie kennt keine politischen Maximen oder politischen Werte.

Philosophie

Es geht nicht um Netzwerk, sondern um Freundschaft zwischen Frauen! Daraus ergibt sich alles Weitere…

Demut

Weisheit führt zu Demut, nie zu Überheblichkeit. Demut anderen Menschen gegenüber, gegenseitige „Wert“schätzung, statt sich über andere zu stellen, auf Grund vermeintlicher Überlegenheit ist unser Anliegen…

Aktivitäten des Clubs

Der Club ist engagiert, aber nicht politisch, weder parteiisch noch parteilich, nicht religiös oder konfessionell. Er bietet eine Plattform für Frauen, führt Veranstaltungen und Events durch und schafft weltweite Verbindungen und Beziehungen zwischen Frauen. Es gibt Mentorinnenprogramme, Bildungsveranstaltungen und Fortbildungen zu zukunftsrelevanten Themen. Er engagiert sich für die Umsetzung von Fairness und Gerechtigkeit gegenüber Frauen und der Auflösung von geschlechtsspezifischer Ungleichbehandlung. Der Club wirkt durch unterschiedliche Maßnahmen an der Realisierung von humanistischen und ethischen Werten mit. Der Club engagiert sich für die weltweite Umsetzung der Menschenrechte. Er sammelt bei Veranstaltungen Spenden zu Gunsten der gemeinnützigen Fundraising Charity Organisation women4children gGmbH, die unterschiedliche Kinderhilfsprojekte unterstützt.

Events des Clubs

Events für Frauen, die sich an den Bedürfnissen von Frauen orientieren. Wir vernetzen uns nicht nur, sondern treffen uns auf einer menschlichen Ebene: Wir werden Freundinnen! Freundinnen von Freundinnen sind herzlich willkommen! Alter, Beruf, Religion, Herkunft oder soziale Stellung sind unmaßgeblich. Buntheit und Vielfalt bereichern unsere Treffen und Events. Treffen sind so wichtig – und nein, wir sind nicht oberflächlich! Wir amüsieren und engagieren uns! Das ist kein Gegensatz, sondern ergänzt sich. Das Streben nach Glück ist genetisch bedingt. Glücklich zu werden/sein ist ein Grundbedürfnis und so elementar wie Essen oder Schlafen. Was macht glücklich, was ist wichtig im Leben und was gibt unserem Leben Bedeutung? Es sind unsere Beziehungen zu Menschen! Resonanz erzeugen!!! Glück entsteht durch soziale/emotionale Resonanz. Resonanz = Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen. Menschen „schwingen“ über gemeinsame Erlebnisse. Werbung und das „Wachstumsprinzip“basierendarauf, dass unser existenzielles Resonanzbegehren, also unser Beziehungsbegehren, in ein „Objektbegehren“ übersetzt wird. Wir kaufen Ware und hoffen auf Resonanz. Nur: Resonanz funktioniert nicht zwischen Mensch und Ware, sondern nur von Mensch zu Mensch.

Angebote des Clubs

Reisen/Travel: Premium Reisen mit bis zu 5 Frauen Luxus Reisen mit bis zu 10 Frauen Exklusiv-Events.

Kunstevents: Exklusive Kunstevents in kleinem Kreis mit persönlichem Kontakt zum Künstler/Künstlerin und Sonderkonditionen!

Dinner + Meetup: Interessante Persönlichkeiten berichten zu einem Thema

Just Dinner: Laugh & talk!

Meet, drink – no eat: Just talk!

Musikevents/Konzerte/Theater/Oper: Meet before listen – klassische Musik, Theater oder Oper -zu schön,um nicht danach darüber zu sprechen… Der Genuss geht weiter…

Neue Medien/Tech Bildung & Information: PC Information, Assistenz, infoNetwork iPhone, iPad, MacBook, iMac – wie spielt was zusammen Social Media – Facebook, Instagram, Twitter, WhatsApp, Storytelling, Pictures…

Reisen/Travel: Dance with friends, just for fun… Oktoberfest in München Oktoberfest in Berlin Oktoberfest in Monaco

Diskussionsforum: Frauen diskutieren über die Welt wie sie ist und wie sie sein könnte. Eine lebenswerte Zukunftsplanung für alle Menschen unter einem anderen Blickwinkel. Was ist der Menschheit dienlich? Was sind erstrebenswerte Werte?

Planungsforum: Wie kann man gute Ideen und Konzepte umsetzen? Was und wer hilft dabei, aus einer Utopie eine Realität zu machen? Wen bindet man ein, wie verschafft man sich Gehör und welche Strategie ist dabei hilfreich? Können alte Denkansätze in der Zukunft noch Bestand haben und wie überzeugt man?

Realisierungsforum: Die besten Ziele und Pläne müssen umgesetzt werden. Dies ist die Aufgabe der Realisierungskommission. Sie besteht aus unterschiedlichen Gruppen von Frauen, die aktiv die Realisierung betreiben. Bewusstmachung von Stärke und Einsatz von Mehrheiten.